Mitglied werden
Aktuelles & Berichte

Erfolglos in Ebersberg

Zuerst ging es am 25. November gegen die Dritte von Nymphenburg. Nach den Doppeln stand es 1:2 :
Weiling und Linda siegten zweimal zu 8 und verpassten so hauchdünn, unsere Mannschaftskasse mit dem Geld ihrer Mannschaftsgenossen voller zu spielen. Vielen von uns fiel ein Stein vom Herzen.;-) Flo und Minh unterlagen erwartungsgemäß den ehemaligen Regionalligaspielern Erik Patz und Christian Schlüter. Im zweiten Doppel verloren Olli und Pascual leider gegen Rene Koburger und Philipp Schwarze.
Mit dem Ausgleichen ließen wir uns Zeit, Minh und Fabi verloren ihre Einzel, bevor Steffi auf 2:4 verkürzte. So stand es auch zwischen Gastgeber Ebersberg und Nymphenburg in der Begegnung zuvor, als wir in die Halle kamen. Das Unentschieden war noch drin. Allerdings verlor Pascual sein drittes Einzel gegen Philipp, der in dieser Saison schon einige Male das erste Einzel spielte. So fungierte der Triumph im Mixed von Weiling und Olli leider nur noch als Ergebniskosmetik: 3:5.
So verlor auch der Ebersberg gegen Nymphenburg, weswegen die letzte Partie der Vorrunde gegen unsere befreundeten Dauerrivalen mit Spannung erwartet wurde.
Die ersten beiden Paarungen, das Damendoppel Weiling und Linda gegen Ute und Camilla, und das erste Herrendoppel, Flo ung Minh gegen Matthias und Karsten, gingen verloren. Kein Problem, weil Steffi gegen Ute souverän und Olli und Pascualoim zweiten Herrendoppel siegten und somit ausglichen. In der nächsten Runde verlor Minh, dessen Schläge unter Feldfindungsproblemen litten, das mit Spannung erwartete Duell gegen Karsten und Fabi gewann überraschend in 2 Sätzen gegen den häufig fluchenden Matthias. Der Zwischenstand lautete 3:3.
Pascual zog dann - vermeintlich überraschend - leider gegen Michael Strauß den Kürzeren, Steffi und Olli gewannen den ersten Satz im abschließenden Mixed und hielten unsere Hoffnung auf ein Unentschieden am Leben. Camilla und Ulrik jedoch machten diese erbarmungslos zunichte, so dass auch diese Begegnung mit 3:5 endete.
Danach ließen einige von uns es sich beim Inder in Grafing gutgehen. Auf das leckere Essen mussten wir etwas länger warten, eine gute Geduldsübung für das Warten auf Punktgewinne.
Jetzt ist die Vorrunde vorbei, an Punkten haben wir ganze drei. Rosenheim hat nur einen mehr, den Abstand zu den anderen Mannschaften aufzuholen wird leider sehr schwer. Auch weil Pascual in der Rückrunde zwei Mal in weiter Ferne weilt. Vielleicht trifft er dort den Klassenerhalt.;-)

Ehre gerettet, aber keine Punkte 

Beim letzten Punktspielwochenende trat unsere 1. Mannschaft am Samstag daheim gegen den ESV München an. Schon das 1. Herrendoppel war ein Drama in drei Sätzen. Mike und John kämpften - doch am Ende vergebens. Auch das 2. Herrendoppel mit Paul und Corny musste sich im zweiten Satz in der Verlängerung leider geschlagen geben. Ähnlich erging es Kara und Samira im Damendoppel. Sie unterlagen ihren Gegnerinnen ebenfalls in zwei Sätzen - wenn auch nicht ganz so knapp ;-) Zwischenstand: 0:3 für die Gegner nach den Doppeln - jetzt mussten die Einzel her! Aber irgendwie wollte es auch hier nicht so richtig klappen. Kara (Dameneinzel), John (1. Herreneinzel), Paul (2. Herreneinzel) und Corny (3. Herreneinzel) verloren ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen, wenn auch teilweise sehr knapp. 0:7 nach Doppeln und Einzeln. Nun ging es um die Ehre! Den ersten Satz konnten Mike und Samira im Mixed in der Verlängerung für sich entscheiden und auch wenn der zweite Satz punktemäßig klarer an die beiden "zuagroasdn" Brucker ging, war er an Spannung auf dem Feld nicht zu übertreffen. Mike hatte sich verletzt und rang mit sich, ob er überhaupt zu Ende spielen könne. Aufgrund des recht deutlichen Zwischenstands von 11:4 entschied er sich aber dafür und holte uns so mit seiner Mixeddame den Ehrenpunkt nach Hause. Aber was ist so ein Ehrenpunkt schon wert, wenn einer verletzt vom Feld geht?!
Am 11.11. verschlug es die 1. Mannschaft dann nach Diedorf - und nein: Diedorf wird nicht "D-Dorf" geschrieben und ist keine Abkürzung für Düsseldorf, auch nicht am 11.11.! Schade eigentlich ... Aber nun zu den Spielen: Wir traten an mit Corny, Stefan, Schorsch, David, Kara und Samira - oder wie es etwas plumper im Spielbericht ausgedrückt wird "Ersatzspieler: alle außer Kohl" :-) Das 1. Herrendoppel (Corny und David), das Damendoppel (Kara und Samira) und das Mixed (David und Samira) mussten sich leider in jeweils zwei Sätzen geschlagen geben und auch in den Einzeln fehlte an diesem Tag das letzte Quäntchen Glück. Kara (Dameneinzel) und Corny (1. Herreneinzel) verloren ihre Einzel jeweils knapp in drei Sätzen, der große Stefan (2. Herreneinzel) seines in zwei Sätzen, beide jedoch in der Verlängerung. Das 3. Herreneinzel schenkte Schorsch aus Gesundheitsgründen ab. Aber das war auch völlig okay, denn schließlich waren es unsere beiden Stefans, die uns zuvor den Ehrenpunkt in diesem Spiel sicherten. Sie gewannen das 2. Herrendoppel in drei Sätzen. 1 Ehrenpunkt, 7 verlorene Spiele und trotzdem war die Stimmung gut. Echte Brucker Jecken lassen sich von so etwas ja nicht runterziehen! Zum Glück und zur Freude (fast) aller hatte die 1. Mannschaft ihre Reihen zu dieser Saison ja unter anderem um eine rheinische Frohnatur erweitert, die für farbenfrohe Hüte, rote Nasen, Luftschlangen, Federboas und bunte Sonnenbrillen sorgte. Und auch wenn es einige Mannschaftskameraden vor ihr nicht zugeben wollten, so ein bisschen Spaß schien doch jeder gehabt zu haben ;-)
Fazit: zwei Niederlagen, zwei Ehrenpunkte und ein ganz lautes ALAAF!

Keine Punkte, aber Geld in der Kasse

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing die 1. Mannschaft vom BC Fürstenfeldbruck die 2. Mannschaft aus Freystadt. Mit dem 1. Herrendoppel war auch gleich der erste Punkt da: Mike und John besiegten ihre Gegner souverän in zwei Sätzen. Die anderen beiden Doppel verliefen anschließend jedoch nicht nach unserem Geschmack. Das Damendoppel ging klar an die Damen aus Freystadt und unser 2. Herrendoppel musste sich nach zwei hart umkämpften Sätzen und sogar einem Matchball im zweiten Satz (22:20, 24:22) im dritten Satz leider den Gegnern geschlagen geben. Nachdem Mike anschließend sein Einzel verletzungsbedingt aufgeben musste, wagte sich Kara für das Dameneinzel auf das Feld. Sie bot ihrer Gegnerin Paroli, unterlag ihr im zweiten Satz aber leider knapp (19:21). 1:4 für die Gegner - ein Spielstand, der uns nicht unbekannt war, also kein Grund zur Sorge. So traf man sich als nächstes zum Geburtstagseinzel auf dem Feld. Leider ging das Geschenk des Sieges an Johns Gegner. John ging aber natürlich auch nicht leer aus; er musste sich jedoch mit einem Ständchen mit vielen schiefen Tönen und einem Geburtstagsmuffin mit Geburtstagskerze zufrieden geben :-) Nachdem anschließend auch das Mixed an das gegnerische Team ging, kümmerte sich Corny abschließend "nur noch" um Ergebniskosmetik und gewann in drei Sätzen das 3. Herreneinzel. Endergebnis 2:6 für Freystadt. 
"Neue Runde, neues Glück!" hieß es dann am nächsten Morgen beim OSC, wo wir nicht nur auf die Gegner, sondern auch auf unsere zweite und dritte Mannschaft trafen, die hier ebenfalls auswärts spielten. Es ging auch gleich spannend los: Mike und John entschieden das 1. Herrendoppel in einem (zumindest für die Zuschauer) nervenaufreibenden dritten Satz mit 24:26 für sich. Da konnte das Damendoppel leider nicht mithalten und verlor unterdessen auf dem Nachbarfeld in zwei Sätzen. Nach einer Verletzungspause feierte Paul anschließend im 2. Herrendoppel sein Comeback auf der Badminton-Bühne. "Team Knie" (Paul und Corny) machte es seinen Gegnern vom OSC nicht gerade leicht, unterlag ihnen jedoch trotzdem am Ende. Ebenso erging es Kara und ihrer Einzelgegnerin. Kara hielt ihr wacker Stand und erkämpfte sich im ersten Satz 19 Punkte. Nichtsdestotrotz ging das Dameneinzel letztendlich an den OSC. Es war also an der Zeit, dem OSC etwas entgegenzusetzen und so gewann John das 1. Herreneinzel in drei Sätzen sowie Mike und Samira das Mixed in zwei knappen Sätzen trotz Nervosität in Anbetracht der vielen Zuschauer. 3:3 - noch alles drin! Allerdings musste sich Paul nach einem packenden ersten Satz (23:21) auch im zweiten geschlagen geben. 4:3 - welch ein Druck auf den Schultern unseres Mannschaftsführers und Mannschaftskükens (bezogen auf anwesende Spieler/innen). Leider führte eine ungewöhnlich hohe Fehlerquote auf unserer Seite dazu, dass die Gegner am Ende jubeln durften: 5:3 für den OSC.
Fazit: ein Wochenende, zwei Niederlagen, der vorletzte Tabellenplatz - ein verbesserungswürdiges Ergebnis! Es gibt jedoch auch Positives zu vermelden: Dank mehrerer Schläger, die durch die Halle flogen, was den aufmerksamen Augen unseres Kassenwartes nicht entging, füllt sich zumindest unsere Mannschaftskasse ;-)
Fortsetzung folgt ...

Punkte alaaf!

Am 11.11. in heimischer Halle ließen wir uns nicht zu Narren halten:
Zuerst legte unser erster Gegner Rosenheim mit 3:0 nach den Doppeln vor. Etwas unglücklich, auch weil Weiling und Steffi im ersten Satz bereits mit 10:1 führten und ihn wie Satz zwei knapp mit 19:21 verloren. "Dann erst recht" dachte sich Steffi und leitete souverän im Dameneinzel unsere fulminante Aufholjagd ein. Minh, unser frisch gekürter schwäbischer Einzelmeister setzte sie im Duell der beiden Olchis im zweiten Herreneinzel gegen unseren geschätzten Trainingspartner Roman fort. Nachdem unser Mannschaftsführer Gonzo gegen einen vermeintlich russisch fluchenden Deutschschweizer den Kürzeren zog, verkürzten Weiling und Olli im Mixed gelassen auf 3:4. Im ersten Herreneinzel verlor Fabian den ersten Satz nach 20:17-Führung und lag schon 3:11 im zweiten Satz hinten. Mit Kampfgeist konnte er jedoch das Match gegen den noch eine Grippe auskurierenden Heiko drehen und machte das Unentschieden perfekt. Die Freude über unseren ersten Punktgewinn der Saison war groß!
Nachdem sich Geretsried III und Rosenheim 4:4 trennten, gingen wir hoffnungsvoll in die Partie gegen den sehr gut in der BOL mitspielenden Aufsteiger Geretsried III. Zurecht, denn zum ersten Mal starteten wir mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln:
Steffi und Weiling legten ihre ganze Erfahrung in die Waagschale, und Gonzo und Olli bezwangen im zweiten Herrendoppel ihre Kontrahenten Gnalian und Eckhoff. Flo und Minh verloren knapp in einem temporeichen Spiel das erste Herrendoppel gegen die Leinauer-Brüder. Steffi baute die Führung auf 3:1 aus, Fabian ließ gegen Martin Leinauer die Gäste unspannend - Cross-Drops wollen gelernt sein - wieder rankommen. Minh dagegen verlor sehr knapp gegen dessen Bruder Johannes in drei Sätzen. "It's showtime" dachte sich Gonzo beim Spielstand von 3:3 und behielt am Ende klar in drei Sätzen gegen den Routinier Uwe Eckhoff die Nerven. Mittlerweile feuerten uns auch die 3. und 4. Mannschaft an, weil sie mit ihren Begegnungen abgeschlossen hatten. Weiling und Olli schienen sich in diesem Hexenkessel pudelwohl zu fühlen und vollendeten den ersten Saisonsieg!
Der Beginn der Faschingszeit bescherte uns neben lustigen Verkleidungsstücken - Danke Samira! - drei Punkte und damit eine aussichtsreichere Position im Abstiegskampf. 
 
Münchnix
Beim OSC München II am 21. Oktober setzte es gegen die beiden Tabellenführer zwei Niederlagen: Erst gegen den Gastgeber mit 2:6, wobei mehr drin war: Mehrere Spieler verkauften sich unter Wert. So wurde die Chance vertan, dem ersatzgeschwächten Gegner einen Punkt abzuluchsen.
Gegen Prien ohne (Tim) König handelten wir uns danach die 8:0-Höchststrafe ein, weil die Herren Zepmeisel und Co knapp oder deutlich besser spielten.
Leicht frustriert als Tabellenletzter und wegen dem Spielschluss zwischen den Mahlzeiten ließen wir unseren dortigen Stammgriechen (Georgios) links liegen.

Punktlandung in Regensburg 

Zum Saisonauftakt verschlug es unsere erste Mannschaft mit John, Corny, David, Stefan, Kara und Samira (begleitet von Felix, Sarah und ihrem gelben Glücksball) nach Regensburg. Bei der Begrüßung ahnte jedoch noch keiner, wie spannend es an diesem Spieltag zugehen würde.
So konnten John und Stefan zwar den ersten Satz des 1. Herrendoppels für sich entscheiden, unterlagen ihren Gegnern aber leider im zweiten und dritten Satz. Auch das Damendoppel konnte nicht punkten. Bei ihrem Bayernliga-Debüt mussten sich Kara und Samira ihren Gegnerinnen in zwei Sätzen - wenn auch knapp - geschlagen geben. "Nicht mit uns", dachten sich wohl Corny und David und gewannen das 2. Herrendoppel souverän in zwei Sätzen. Leider gingen die nächsten beide Spiele wieder an die Gastgeber: John und Kara verloren ihre Einzel leider. Der aktuelle Spielstand von 4:1 für den Gastgeber weckte zwar auch Sorgen, aber vor allem Ehrgeiz. Wir wären schließlich keine Brucker, wenn wir an dieser Stelle schon aufgegeben hätten. Wir kämpften weiter und Dank exzellenter Saisonvorbereitung durch das viel gelobte Trainerteam Corny und Stefan war das konditionell auch kein Problem! In einem packenden Einzel besiegte Corny seinen Gegner im dritten Satz in der Verlängerung. 4:2 - neue Hoffnung keimte auf. Jetzt hieß es noch einmal "Alles geben". Nach einem verlorenen ersten Satz im Mixed kämpften sich David und Samira zurück ins Spiel und gewannen den zweiten und dritten Satz mit Ruhe, Zeit und voller Konzentration auf den jeweils nächsten Punkt. Nun waren die Nerven von Stefan gefragt. Nach einem spannenden 20:22-Sieg im ersten Satz, gönnte sich Stefan im 2. Satz wohl eine kleine Pause in guter alter Mike-Manier (Entschuldige, Mike!) und unterlag seinem Gegner hier mit 21:9. Nach einer kurzen Berührung von Sarahs Glücksball in der Coachingpause startete Stefan voller Energie in den dritten Satz, den er letztlich mit 21:18 für sich entschied. Seinen Namenszusatz trägt unser "großer" Stefan also völlig zu Recht. 
So ging die erste Mannschaft an diesem Wochenende nicht nur mit einem Punkt durch ein starkes 4:4 in Regensburg und mit einem zufriedenen Lächeln nach Hause, sondern überraschenderweise auch unverletzt. Na gut, zumindest nicht schwerer verletzt als vorher :)

 
Seite 1 von 2

Trainingstermine

Freitag, 14.12., Viscardihalle

Sonntag, 16.12., fällt aus!
Grund: zu wenige Teilnehmer

Dienstag, 18.12., Jahnhalle

Freitag, 21.12., in der Jahnhalle!!

Sonntag, 23.12., fällt aus!
Grund: wegen Weihnachtsferien

Dienstag, 25.12., fällt aus!
Grund: wegen Weihnachtsferien

Heimspiele

Termine der 1. Mannschaft

Sa, 15.12.2018 17:00 Uhr

Sa, 19.01.2019 17:00 Uhr
Sa, 09.02.2019 17:00 Uhr
So, 10.03.2019 10:00 Uhr
Sa, 23.03.2019 17:00 Uhr
So, 24.03.2019 10:00 Uhr

Termine der 2. Mannschaft

So, 24.02.2019 10:00 & 14:00 Uhr
Sa, 09.03.2019 14:00 & 18:00 Uhr

Termine der 3. Mannschaft

Sa, 23.02.2019 14:00 & 18:00 Uhr
Sa, 09.03.2019 14:00 & 18:00 Uhr

Termine der 4. Mannschaft

Sa, 23.02.2019 14:00 & 18:00 Uhr
Sa, 09.03.2019 14:00 & 18:00 Uhr